Workshop Familienfotografie

Workshop Familienfotografie und Mentoring für Fotografen

Workshop and Mentoring for Family Photographers

 

Für die, die es werden wollen – und für die, die noch besser werden wollen…

A: Kleine Einführung in die Familienfotografie

Meist ist spätestens die Geburt des ersten Kindes der Moment, wenn eine „richtige“ Kamera für die Familie angeschafft wird. Viele geben viel Geld für die Technik aus, in der Hoffnung, je teurer die Ausrüstung, desto besser das Bild! Leider ist das ein Trugschluss. Auch die beste Kamera macht nur so gute Fotos wie es das technische und künstlerische Vermögen des Fotografen zulässt.

Gleichzeitig ist das aber auch eine große Erleichterung: Es ist günstiger, etwas Geld in einen Workshop zu investieren, der einem zeigt, wie man eine Kamera bedient und an ein Motiv herangeht, als Tausende von Euro für teure Objektive auszugeben.

Meine Workshops sind Einzelcoachings, die direkt auf die Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnitten sind. Wir sprechen über empfehlenswerte Ausrüstung und ich erkläre die Handhabung der Kamera. Ziel ist es natürlich immer, langfristig im manuellen Modus fotografieren zu können, denn schließlich sollt Ihr entscheiden, wie Euer Bild aussehen soll und NICHT die Kamera. Ich erkläre, was ein gutes Bild ausmacht, bespreche mit Euch Eure Fotos und wie Ihr diese verbessern könnt. Wir fotografieren gemeinsam und ich zeige Euch, wie man Familienfotos fotografiert, die weder gestellt noch wie wahllose Schnappschüsse wirken.

Ich selber fotografiere seit Jahren mit einer spiegellosen Kamera, der Olympus OMD-EM1.

B: Mentoring für Fotografen

Dieses Mentoring richtet sich an Berufsfotografen (oder auch ambitionierte Hobbyfotografen), die mit der Qualität ihrer Arbeit nicht mehr zufrieden sind und sich neuen Input wünschen.

Das Mentoring ist auf mehrere Sitzungen angelegt und ist nicht ortsgebunden, d.h. der Kontakt erfolgt via Skype und schriftlichen Besprechungen. Das Coaching umfasst sechs künstlerische Aufgaben, die im eigenen Tempo erarbeitet werden können.

Wir beginnen mit der Besprechung eines Portfolios, das Ihr mir zuvor zugesandt habt. Ich erkläre Euch, was Ihr an diesen Fotos verbessern könnt (es geht um Licht, Komposition, Blickwinkel, Nachbearbeitung und Technik) und stelle Euch im Anschluss eine thematische Aufgabe, zu der Ihr fünf Fotos einreichen sollt. Mir ist es lieber, ich erhalte die Fotos nicht direkt am nächsten Tag, denn Ihr sollt Euch mit dem Thema intensiv auseinandersetzen und versuchen, die Aufgabe erfolgreich umzusetzen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine Verbesserung nicht innerhalb eines Workshoptages zu erreichen ist. Erst die längere Reflexion des Ganzen bewirkt den Einfluss auf die eigene Arbeit.

Ihr sendet mir die Fotos zu, wenn Ihr glaubt, das Thema bildlich gelöst zu haben und ich sende Euch eine Besprechung der einzelnen Bilder. Wenn ich den Eindruck habe, dass Ihr die Aufgabe ansprechend gelöst habt, erhaltet Ihr die nächste Aufgabe. Wenn nicht, bitte ich Euch, das bestehende Thema nochmals auf neue Weise zu erarbeiten.

Dieses Mentoring ist ein langfristiger Prozess, der Euch helfen soll, Euren eigenen kreativen Stil zu finden.

 

Wenn Ihr Euch hierfür interessiert, schreibt mir gerne und wir besprechen die genaueren Details: katrin.kuellenberg(at)gmail.com.

 

Mentoring for Family Photographers

This mentoring program is for professional photographers who are not satisfied with the quality of their work and who seek some new input.

The mentoring will be split down to several sessions and – due to modern media – is possible worldwide. Contact will be via Skype and oral and written critique. You will be given six artistic assignments which you will work out in your own time span.

We will begin with a critique of your portfolio. I will explain how to improve certain images – we will talk about light, composition, angles, postproduction and technical problems. After that you will be given an assignment which you will try to solve with five images. It is better to take your time with your assignment and not send in photos the next day. It takes time to reflect and practice to tackle certain problems and solve them successfully. From my own experience I know, that you won’t be a better photographer after one day at a workshop. It is the reflecting and practice afterwards that will influence your work.

You will send me the pictures when you think you are ready and I will critique the images. If I think you understood the assignment and realized it accordingly we will move on to the next topic. If not, I will ask you to try again…

Mentoring is a longterm process. It is meant to help you to find your own creativity and style.

If you are interested, please contact me and we will talk about details: katrin.kuellenberg(at)gmail.com

Workshop Familienfotografie und Mentoring Familienfotografen